Samstag, 31. März 2018

Rüblikuchen vom Blech mit Streuseln

Ich wünsche Euch allen ein besinnliches Osterfest mit Euren Familien und Freunden.




Das wichtigste an Feiertagen ist für uns das beisammen sein mit der Familie.

Wir werden heute Nachmittag zusammen mit der Familie zum Osterkaffee alle an einer Tafel sitzen.

Und was darf an Ostern nicht fehlen?

Ein Rüblikuchen! Und mit Streuseln ist er nochmal so lecker.




Rüblikuchen vom Blech mit Streuseln

Zutaten Streusel:

120 g Butter, zimmerwarm
70 g feinster Zucker
70 g brauner Zucker
1 Prise Vanillesalz
200 g Dinkelmehl


Zubereitung Streusel:

Zimmerwarme Butter, Zucker, Vanillesalz und Dinkelmehl mit der Hand zu einem Teig kneten und bis zur Verarbeitung zur Seite stellen.
Nun bereitet Ihr den Rührteig vor.


Zutaten Rührteig:

350 g geraspelte Möhren 
50 g gemahlene Haselnüsse 
225 g Dinkelmehl
2,5 TL Backpulver
250 ml Rapsöl
180-200 g brauner Zucker (je nach Geschmack)
4 Eier 
1 Prise Vanillesalz


Zubereitung Rührteig:


Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Vanillesalz steif schlagen und kurz zur Seite stellen.

Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren. Langsam das Rapsöl dazugeben.
Das Mehl zusammen mit dem Backpulver und den gemahlenen Haselnüssen auf die Eier Öl Masse sieben und mit dem Handmixer kurz unterrühren.
Die geraspelten Möhren nun kurz mit dem Teigschaber unterheben.

Zum Schluss das Eiweiß ebenfalls mit dem Teigschaber unterheben, nicht zu lange sonst geht das Volumen verloren.

Nun gebt Ihr den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Den Streuselteig nun ganz fein zwischen den Finger reiben und auf den Teig geben.

Wenn die Streusel zu groß sind, sinken sie direkt in den Teig.
Nun kommt das Blech auf die mittlere Schiene bei 180 Grad Ober-und Unterhitze.




Backzeit ca. 35-40 Minuten.

Stäbchenprobe nicht vergessen, denn jeder Backofen backt anders.
Nach dem backen gut auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und in kleine Würfel schneiden.


Viel Spaß beim nachbacken.




Inspiriert durch die liebe Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe hat dieser saftige Rüblikuchen es bis auf unsere Ostertafel geschafft.


Sonntag, 25. März 2018

Aromatisierte Osterhasen-Kekse

Der Countdown läuft, es sind nur noch 6 Tage bis zum Osterfest.

Endlich wird es wärmer und die ersten Osterglocken und Hyazinthen kommen aus der Erde und recken Ihre Köpfe in die warme Frühlingssonne.

Ich mache mir seit ein paar Tagen Gedanken, was ich denn für die Familie auf die Osterkaffeetafel stelle.

Warum denn nur zu Weihnachten Kekse backen, auch an Ostern machen sich die kleinen süßen knusprigen Kekse gut auf der Kaffeetafel.

Ich nehme dazu mein heiß geliebtes Rezept vom Zwergenstübchen und aromatisiere die Kekse noch zusätzlich indem ich entweder Zitronen- oder Orangenzucker hinzufüge und sie teilweise mit Aprikosenmarmelade fülle wie die Spitzbuben an Weihnachten.


Aromatisierte Osterhasen-Kekse

Zutaten:

250 g Mehl
125 g Butter
100 g feiner Zucker
25 g Zitronen- oder Orangenzucker
1 TL Vanillezucker (Optional 1 Päckchen)
4 Eigelb


Tipp:Alternativ könnt Ihr auch mit Orangen oder Zitronenaroma arbeiten.

Dekoration:

Dunkle Kuvertüre
Aprikosenmarmelade




Zubereitung:


Aus allen Zutaten einen Knetteig herstellen. Den fertigen Teig 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Nach dem Ruhen wird der Teig ca 1/2 cm dick ausgewellt und daraus mit den verschiedenen Förmchen die Plätzchen ausgestochen.

Diese legt man dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Bei 200 Grad Umluft werden sie ca. 10 Minuten hellgelb gebacken.

Nach dem auskühlen könnt Ihr nach Herzenslust dekorieren.

Wer mag, kann auch vor dem backen den Teig schon dekorieren.


Viel Spaß beim nachbacken...





Freitag, 16. März 2018

Süße Häschen - Ostergebäck aus Quark-Öl-Teig

Oh Du schöne Osterzeit...

ich liebe locker leichtes Quark-Öl-Teig Gebäck.


Diese kleinen süßen Häschen habt Ihr im ´nu gezaubert und auch weggenascht.




Schnell zum Rezept...



Süße Häschen - Ostergebäck aus Quark-Öl-Teig


Zutaten:


200 g Magerquark
50 ml Milch
1 Ei
100 g Rapsöl
75 g feiner Zucker
1 TL Vanilleextrakt
1 TL Vanillezucker
1 Prise Vanillesalz
400 g Dinkelmehl 630er
2 TL Backpulver

Zum bestreichen und wälzen der gebackenen Häschen braucht Ihr:

75 g Butter geschmolzen
75 g feinen Zucker
1 TL Vanillezucker


Zubereitung:

Zuerst wiegt Ihr alle Zutaten ab und gebt diese dann in die Rührschüssel der Küchenmaschine und knetet sie zu einem schönen elastischen Teig.

Backofen vorheizen auf 180 Grad Umluft.

Den Teig nun herausnehmen und nocheinmal gut durchkneten.

Nun könnt Ihr auch schon mit dem ausrollen beginnen. 

Nehmt nicht zuviel Mehl für das ausrollen, dass macht den Teig trocken.

Rollt den Teig ca. 1-1,5 cm dick aus und stecht nun kleine Häschen aus.

Diese legt Ihr auf ein mit Backpapier vorbereitetes Backblech.

Die Hasen vor Ihrer Backzeit schoneinmal mit der flüssigen Butter bestreichen.

Nun wandern Sie für 10 Minuten auf der mittleren Schiene in den Backofen.

nach dem backen, direkt noch einmal mit der flüssigen Butter bestreichen und in den Zuckermix tauchen.


Nun können die Hasen auf einem Kuchengitter auskühlen und anschließend auf Eure Osterkaffeetafel hüpfen...








Samstag, 10. März 2018

Rüblikuchen mit Zitronenfrosting

Rüblikuchen mit Zitronenfrosting



Zutaten Teig:

350 g geraspelte Karotten
200 g Dinkelmehl Type 630
2 TL Backpulver
80 g geröstete & gehackte Haselnüsse
1 TL Zimt
1 Prise Muskatnuss
1 Prise Vanillesalz
250 ml Rapsöl
200 g brauner Zucker
4 Eier (Größe M)




Zutaten Zitronenfrosting:

150 g Frischkäse
150 g Creme Fraiche
Abrieb einer Zitrone
Saft einer Zitrone
1-2 EL Puderzucker




Dekoration nach Belieben:


Ich habe mich hier für Marzipanmöhrchen (bzw. Zucker-Rübli von Bombaisei Decor) entschieden und für einen Schoko-Nusshasen.




Vorbereitung:


Möhren schälen, wiegen und fein raspeln und zur Seite stellen.

Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten und anschließend grob klein hacken und zur Seite stellen.

Übrige Zutaten abwiegen und zur Seite stellen.

Backform mit Backpapier auslegen und den Rand gut einfetten.




Zubereitung:


Eier, Salz und Zucker ca. 10 Minuten in der Küchenmaschine schön cremig aufschlagen.

In die feste Eier-Zucker-Schaumcreme nun langsam und abwechselnd die Mehlmischung und das Öl hinzufügen.

Zum Schluss hebt Ihr die Möhren und die gehakten Haselnüsse unter den Teig und füllt diesen in die Form um.

Der Kuchen muss nun bei 170 Grad Umluft, für ca. 45.50 Minuten auf die mittlere Schiene in den Ofen.

Stäbchenprobe nicht vergessen!

Nach dem backen den Kuchen auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen.




Sonntag, 18. Februar 2018

Käsekuchen - der Klassiker auf der Kaffeetafel

Ich liebe Käsekuchen und ohne Boden ist der Kuchen Klassiker schnell gezaubert.


Käsekuchen ohne Boden

Zutaten:

250 g Butter
250 g Zucker
4 Eigelb
4 Eiweiß
1 Bio Zitrone, Saft & Abrieb
750 g Magerquark
1 Pck. Vanillepuddingpulver
 1 Prise Vanillesalz
125 g Hartweizengrieß
2 TL Backpulver


Zubereitung:

Zuerst müsst Ihr die Eier trennen. Das Eiweiß wird steif geschlagen und zur Seite gestellt.

Zitrone waschen, trocken reiben. Vorsichtig die Zitronenschale abreiben, danach die Zitrone auspressen und den Saft zur Seite stellen.

Die Butter mit dem Zucker, dem Eigelb und einer Prise Vanillesalz cremig rühren.

Grieß, Back- und Puddingpulver mischen und zusammen mit dem Quark und dem Zitronenabrieb & Zitronensaft zur Eier-Butter Masse geben.
Alles zu einem homogenen Teig verarbeiten. 

Zum Schluss hebt Ihr vorsichtig den Eischnee unter.

Nun gebt Ihr den Teig in eine gefettete Springform  und schiebt ihn in den vorgeheizten Backofen.




Auf der mittleren Schiene 45-60 Minten backen.


Stäbchenprobe nicht vergessen, denn jeder Backofen backt anders.



Dienstag, 13. Februar 2018

Feine Zitronen-Biskuitrolle zum Valentinstag

Heute habe ich für Euch eine feine Zitronenrolle.

Gewünscht hat sie sich mein Mann, seit Wochen ärgert er mich schon, immer wenn ich gebacken habe das es ja nichts ist was er gerne mag.

Heute passend zum Valentinstag habe ich seinen Wunsch in die Tat umgesetzt und ich muss Euch sagen, die Zitronenrolle ist locker und leicht und ich könnte sie so verputzen, aber...sie ist ja nicht für mich lach...


Feine Zitronen-Biskuitrolle

Zutaten Biskuitrolle:

4 Eier
1 Eigelb
80 g feiner Zucker
1 TL Zitronenzucker
1 TL geriebene Zitronenshale
1 Prise Vanillesalz
80 g Dinkelmehl Type 630
1/2 TL Backpulver

Backofen vorheizen auf 200 Grad Ober und Unterhitze.

Wichtig: Biskuit immer mit Ober/Unterhitze backen, Heißluft trocknet die dünne Platte zu schnell aus und dann reißt/bricht er Euch beim aufrollen.

Zubereitung Biskuitrolle:


Eier und Eigelb in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer ca. 5 Minuten cremig aufschlagen.

In der Zwischenzeit wiegt Ihr die übrigen Zutaten ab und stellt diese zur Seite.

Nach 5 Minuten gebt Ihr zur cremigen Eiermasse den Zucker, Zitronenzucker, geriebene Zitronenschale und die Prise Salz.

Zum Schluss siebt Ihr das Backpulver/Mehlgemisch auf die Eier-Zuckermasse und hebt dieses gut unter.

Nun legt Ihr auf ein flaches Backblech ein Backpapier, knickt die Ecken gut mit dem Fingernagel damit er sich nicht auf den Teig legt.

Nun streicht Ihr die Masse gleichmäßig auf das Blech und schiebt dieses für 10 Minuten auf der mittlerern Schiene in den Ofen.

Während der Biskuit im Ofen ist, legt Ihr Euch ein sauberes Trockentuch/Küchentuch zurecht und bestreut dieses mit Zucker.




Ich habe es getestet, es ist die beste Variante den Biskuit bruchsicher aufzurollen.

Alternativ könnt Ihr dies auch mit einem Backpapier machen, aber daran bleibt der Biskuit hängen und Ihr müsst das später durch eine dicke Puderzuckerschicht kaschieren.

Sobald der Biskuit fertig ist, stürzt Ihr ihn auf das mit Zucker bestreute Küchentuch.

Nun reibt Ihr das Backpapier mit einer dünnen schicht kaltem Wasser ein und zieht das Backpapier vorsichtig ab.




Jetzt könnt Ihr den Biskuit langsam aufrollen und auf ein Gitter zum auskühlen legen.




Zutaten Zitronensahne:


400 ml Schlagsahne
1 Bio Zitrone
70 g Puderzucker
1 TL Zitronenzucker
1 TL geriebene Zitronenschale
4 Blatt Gelatine





Zubereitung Zitronensahne:


Zuerst müsst Ihr die Gelatine einweichen.

Zitrone waschen, trocken reiben und Schale leicht abreiben.
Dann presst Ihr die Zitrone aus und stellt den Saft zur Seite.

Sahne in einen hohen Rührbecher füllen und fast steif schlagen.

Gelatine im Topf schmelzen und mit Puderzucker, Zitronenzucker, geriebener Zitronenschale und Zitronensaft verrühren.




Nun wird etwas von der Sahne zur Gelatine gegeben, um die Temperatur anzupassen.

Ist dies geschehen, gebt Ihr die Sahne Gelatine Masse komplett zur Sahne und schlagt diese bis zum Ende steif.




Jetzt könnt Ihr den Biskuit wieder aufrollen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen zum kühlen.

Vor dem servieren mit Puderzucker bestäuben und ab auf die Kaffeetafel mit dieser feinen Köstlichkeit...







Sonntag, 4. Februar 2018

[Werbung] Saftiger Mohngugl mit Schmand - Kuchenklassiker für die Kaffeetafel

Ich möchte Euch gerne unsere zwei neuen Familienmitglieder vorstellen, die süße Zuckerdose mit Deckel und den immer gut gelaunten Henkelbecher witzig.

Ich habe Euch die beiden Produkte direkt verlinkt auf den Shop von 58 Products, eine tolle Geschenkidee nicht nur für Ostern was vor der Tür steht, nein nett verpackt zaubern diese tollen Produkte einem jedem Beschenkten ein Lächeln ins Gesicht.


Inspiriert durch die liebe Clara von tastesheriff habe ich heute einen Kuchenklassiker mit Mohn für Euch.

So konnte ich endlich den gemahlenen Mohn aus Österreich einsetzen, welchen ich mir im letzten Urlaub mitgebracht hatte.

Der Kuchen ist schnell zusammengerührt und es duftet herrlich im ganzen Haus.




Mohngugl mit Schmand

Zutaten Rührteig:

3 Eier
1 Prise Vanillesalz
75 g weißer Zucker
75 g brauner Zucker
200 g Schmand
1 EL Vanillezucker
1 EL Vanilleextrakt
50 ml Milch
160 g Butter
280 g Dinkelmehl
1 Päckchen Backpulver


Mohnmasse:

125 g gemahlener Mohn
60 ml heiße Milch
25 g weiche Butter
50 g Puderzucker


Zubereitung:

Weiche zimmerwarme Butter zusammen mit den Eiern, dem Salz, Vanillextrakt und Zucker zu einer cremigen Masse verrühren.



Jetzt gebt Ihr den Schmand, die Milch und das Mehl-/Backpulvergemisch hinzu und verrührt alles zu einem schönen homogenen Teig.

Teig umfüllen in eine Guglhupf Form. Nun gebt Ihr die Mohnmasse mit dazu und vermengt diese mit einer Gabel mit dem eingefüllten Teig.

Der Gugl wird nun bei 180 Grad ca. 45-50 Minuten auf der mittleren Schiene gebacken.

Stäbchenprobe nicht vergessen, denn jeder Backofen backt anders.

Nach dem backen, den Gugl noch ca. 30 Minuten in der Form ruhen lassen.

Dann auf ein Kuchengitter stürzen und komplett auskühlen lassen.




Vor dem servieren mit Puderzucker bestäuben. 

Bei Bedarf auch gerne mit geschlagener Sahne servieren.

Auf zur Kaffeetafel...





Freitag, 12. Januar 2018

Goodbuye 2017 - Hello 2018 - Spendenaktion für Krebskranke Kinder

Goodbuye 2017 - Hello 2018 - 

Spendenaktion für Krebskranke Kinder


Wie Ihr es sicherlich bemerkt habt, ist es seit Ende September 2017 hier wieder etwas ruhiger auf dem Blog.

Im Leben 1.0 hat uns ein schwerer Schicksalsschlag getroffen, der unser bisheriges Leben komplett auf den Kopf gestellt hat.

Wir wissen nicht, was sich der liebe Gott dabei gedacht hat, warum er uns diese schwere Prüfung auferlegt hat, aber eins wissen wir - wir werden kämpfen - als Familie!!!

Um das geschehene zu verarbeiten und anderen betroffenen zu helfen, habe ich unseren zweiten Blog (Testblog) umbenannt und werde dort demnächst anfangen über das Leben mit einer sehr seltenen Krankheit bloggen.

Wer dies verfolgen möchte ist herzlich eingeladen:

Familenblog: Das Leben ist kein Zuckerschlecken - Unser Leben mit Schwerer Aplastischer Anämie

Noch befindet sich diese Seite im Aufbau, aber in kürze werden dort die ersten Blogberichte  online gehen und viele Infos rund um die Krankheit "Schwere Aplastische Anämie".

Dort möchte ich auch gerne eine neue Spendenaktion ins Leben rufen und suche hierfür viele Nähbegeisterte, denn ich möchte gerne dem Uniklinikum Hickman-Taschen für die Kinder mit einem Katheter/Broviak/Hickman Katheter spenden - mehr dazu bald auf dem Familienblog.

Von daher wird es hier etwas leiser weitergehen auch im Jahr 2018.

In den vergangen Jahren gab es in der Adventszeit hier immer kleine Gewinnspiele/Verlosungen.

Im letzten Jahr habe ich beschlossen, diese Preise zu spenden.

Alle meine lieben Kooperationspartner waren sofort mit dabei, als ich Ihnen von meiner Idee erzählte.


Vielen Dank!
Ohne Euch wäre das alles nicht möglich gewesen!


Gespendet haben wir alle gemeinsam für die Kinderklinik des Universitätsklinikum in Essen.

Besonders bedacht wurden die Station K3 & Station K7 und die Hämatologische-Onkolgische Ambulanz der Kinderklinik.

Vielen Dank an die lieben Sponsoren/Kooperationspartner, ohne Euch wäre das alles nicht möglich gewesen!!!


Vielen Dank liebe Katrin von Koziol, über Eure großzüge Sachspende hat sich die Elternküche auf der Station K3 und die Küche/Schwesternzimmer der Station K7 der Kinderklinik in Essen sehr gefreut.



    MIAOU Küchenrollenhalter
    Knäckebrotdose
    Babell Etagere


 Babell Etagere
  MANNA Brotkasten


Vielen lieben Dank an Tobias von Paper Product Design, über Eure großzügige Spende der tollen Frühstücksbrettchen haben sich all die Kinder gefreut, die Weihnachten in der Uniklinik verbringen mussten.
Und Eure Taschentücher  habe ich in eine schöne Box verpackt und am Schwesternstützpunkt der Station K3 für die Eltern deponieren lassen, die ab und zu auf dem Gang mal ein Tränchen verdrücken müssen.








Vielen lieben  Dank Sherin von RBV Birkmann, Eure großzügige Spende der tollen Weihnachtsmann & Sternausstecher und die wunderschönen Geschenkverpackungen, sowie die Muffinförmchen haben die Kinder der Station K7 zum Nikolaus und die Kinder der Station K3 zu Weihnachten eine große Freude bereitet.







Vielen lieben Dank an Edina & Dirk von 58products, Eure großzügige Spende aus wunderschönen Frühstücksbrettchen, die Schüssel durchgeknallt haben den Kindern die Weihnachten auf der Station K3 verbringen mussten ebenfalls sehr viel Freude bereitet.
Und Eure tollen Postkarten haben den Schwestern & dem Pflegepersonal ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert.




Ich habe Lebkuchen vom Blech gebacken und diesen in Eurer tollen Schüssel serviert - es gab viele Lachende Gesichter.





Vielen lieben Dank auch an Birte von Kölln, Eure großzügige Spende an  Müsliriegeln und Haferkeksen habe ich an die Elternküche der K3 & der K7 verteilt.
Auch  die Schwestern &  das Pflegepersonal & die vielen engagierten Ärzte der Station K3 & Station K7 und der Hämatologisch-Onkologischen Ambulanz  haben bunt bestückte Weihnachtsteller mit Kölln Produkten zur Stärkung bekommen.


  Dies ist nur ein Bruchteil des wundervollen Paketes!

Es wird nicht ganz still bleiben,denn es wird auch in 2018 ein paar Kooperation geben und natürlich auch hin und wieder ein neues Rezept.

Anfang Februar fahre ich mit meiner lieben Bloggerkollegin Moni von Süße Zaubereien nach Frankfurt zur "Ambiente".
Dort wollen wir uns ein paar Inspiration für das Jahr holen und uns die Neuheiten der Händler anschauen.
Wir werden für Euch die neuen Trends für 2018 suchen und Euch via Instagram und Facebook auf unserer Tour teilhaben lassen.
Ihr dürft gespannt sein.

Auch freue ich mich riesig auf ein Wiedersehen mit "Der Zuckerbäckerin" Christine Bermayer.


Ich wünsche Euch allen von Herzen 

einen gesegneten Start ins Jahr 2018.


Denkt immer daran, 

das Familie und Zusammenhalt viel wichtiger ist 

als alles Geld, jeder Job oder sonstige 

materielle Dinge auf der Welt.