Sonntag, 27. April 2014

Julia´s Rübli Torte

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich mir endlich etwas Zeit nehmen können um Euch hier wieder einmal ein tolles Rezept und das passende Ergebnis dazu, zu präsentieren 

Ich habe mich dieses Jahr zu Ostern seit langer Zeit mal wieder an eine Rübli Torte gewagt.

Und hier ist das Rezept, mit ein paar Bildern dazu....

....es geht wirklich total schnell, das einzige was aufhält sind die Möhren klein zu raspeln, aber wer hier eine Küchenmaschine besitzt..weiß das dies in ein paar Minuten schnell erledigt ist.

Zutaten für den Biskuitteig:

7 Eigelb
7 Eiweiß mit 1 Prise Salz steif geschlagen
200 g Zucker
450 g Möhren fein geraspelt
1 Pck. geriebene Zitronenschale
1 TL Vanilleextrakt
1 TL Vanillezucker
380 g geröstete gemahlene Haselnüsse
100 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver

Zubereitung:

Möhren putzen und fein raspeln.
Alle Zutaten abwiegen und bereit stellen.
Eiweiß steif schlagen.
26er Springform einfetten mit Backtrennspray und mit einer Hand voll gerösteten Haselnüssen bestreuen.

Eigelb ca. 1 Minute schön cremig schlagen, dann den Zucker, Vanillezucker, Vanillextrakt und die geriebene Zitronenschale nach und nach hinzufügen, bis alles schön cremig ist.
Nun gebt Ihr die Möhren und die Haselnüsse dazu, dann das Mehl zusammen mit dem Backpulver.
Zum Schluß hebt Ihr vorsichtig mit einem Teigschaber den Eischnee unter.

Nun könnt Ihr den teig in die Springform füllen, den Rest übernimmt nun der Ofen.

Backt den Kuchen auf der mittleren Schiene, bei 160 Grad Umluft - 60 Minuten.

In der Form nachher gut auskühlen lassen und dann auf eine schöne Tortenplatte stürzen.




Zum eindecken habe ich mich für die fertige Marzipandecke von Dr. Oetker entschieden - und es hat wunderbar geklappt.


Ich habe den Kuchen mit heißer Aprikosenmarmelade eingestrichen und darüber die Marzipandecke gelegt.



Für die Deko habe ich folgendes eingekauft:

1 Paket kleine Möhren aus Zucker von Dr. Oetker
200 g Marzipan Rohmasse
100 G Puderzucker
Grüne Speisefarbe
5 EL Aprikosenmarmelade

Die Marzipanrohmasse wird mit dem Puderzucker verknetet und dann eingefärbt.
Anschleißend habe ich kleine Ostermotive ausgestochen und mit der Knoblauchpresse, feines Gras für die Tortenmitte hergestellt.



Das hat riesig viel Spaß gemacht und war ruck zuck fertig.

Und hier ist das fertige Werk...





Viel Spaß beim nachbacken!!!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen