Dienstag, 23. Juli 2013

Giant Vanille Cupcake mit Erdbeer-Quark-Sahne Füllung und Erdbeer-Frischkäse-Topping

Als ich vor einiger Zeit so bei Xenos zugeschlagen habe, war unter anderem die Giant Cupcake Form dabei. 

Nun lag sie schon sooo lange im Schrank, das ich mir am Sonntag Morgen dachte - jetzt bist Du fällig :o)


Also bin ich zu meinem mittlerweile schon kleinen Warenlager in die Garage und habe dort aus meinem riesen Backutensilien Schrank die Form geholt....



...und los ging es....




Zutaten für die Cupcakes:


4 Eier

250 g Zucker
2 TL Vanillezucker (1 Pck. Vanillezucker)
2 TL Vanilleextrakt
Mark einer 1  Vanilleschote
200 ml Speiseöl
200 g Joghurt
350 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Fläschchen Vanillearoma von Dr. Oetker



Zubereitung :


Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. 


Dann das Vanilleextrakt, das Vanillemark, Öl und den Joghurt hinzufügen.

Zum Schluss kurz das Mehl und Backpulver auf die Creme sieben und unterheben.

Nicht zu lange schlagen.

Form mit Backtrennspray einsprühen und befüllen.



 Dies ist mein momentanes Lieblingsrezept, denn auch mit doppelter Teigmenge ist der Teig super fluffig, saftig und vanillig geworden.

Das ist der Teig den ich eigens für die Cupcakes kreiert habe.


Backofen 180 Grad für ca. 35-40 Minuten - Stäbchenprobe machen!





Zubereitung Füllung:


250 g Sahnequark
250 ml Schlagsahne
1 Sahnesteif
100 g Erdbeeren
Vanillezucker & Zucker je nach Bedarf
1 TL Vanilleextrakt



Zubereitung Füllung:



Sahne mit Sahnesteif schlagen. Quark mit Vanillezucker, Vanilleextrakt und 
 Zucker cremig rühren.

Dann die Sahne vorsichtig unterheben.

Erdbeeren in Würfel schneiden und ganz zum Schluss unterheben.






Fertigstellung:



Nachdem der Giant Cupcake fertig gebacken ist, lasst Ihr ihn auf einem Kuchengitter gut auskühlen.


Dann wird der untere Teil vorsichtig mit Hilfe eines Messers und großem Esslöffel ausgehöhlt.

Nun füllt Ihr den Cupcake, setzt den Deckel darauf und stellt ihn in den Kühlschrank.






Topping:


Nun macht Ihr Euch ans Topping. 


Am Sonntag war es sehr heiß und ich habe das Topping nicht so steif bekommen wie es sollte. 

Es verlief und sah nachher aus wie ein Zuckerguss, im Kühlschrank ist er auch fest geworden, so das ich es fast besser fand wie die geplante Cremehaube.

Zum Rezept für das Topping geht es hier lang.



Dann habe ich den Teller mit ein paar Erdbeeren dekoriert und fertig!!!



Es war sehr lecker....

Viel Spaß beim nachbacken....




Kommentare:

  1. Schon längst in meinem Lesezeichend rin, Liebes <3


    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Danke das freut mich sehr...ein nettes Kommentar zum Burzeltag ;0)

    AntwortenLöschen